Ja die Frage nach dem Warum wird immer gerne leichtfertig gestellt, ohne zu bedenken, das die Antwort vielleicht gar nicht gehört werden will, das sie für die Menschen um mich herum nicht begreifbar und zu fassen ist. Es ist wahrscheinlich die am häufigsten gestellte Frage überhaupt. Nun ja mein "Warum" ist etwas kompliziert für mich, wahrscheinlich für euch nur eine Banalität, doch für mich ist es mein komplettes "sein". Warum ich da hinein gerutscht bin, weiß ich nicht, doch ist mir bewusst, das ich mich auf sehr dünnem Eis bewegt habe. Es gefiel mir dünn zu sein und ich wünsche mir nichts sehnlicher wieder meine alten Jeans zu tragen, und so akzeptiert zu werden, wie ich bin und nicht so wie mich meine Mitmenschen haben wollen. Alle meine Pläne und Ziele werde ich für mich behalten und wenn dann auch nur mit euch teilen. Ich will einzig und allein für mich die Frage nach dem Warum klären und nicht für jemand anders. Ich möchte einfach vergessen und die chuld für vieles was ich getan habe jemand anderem zusprechen können, ich weiß, das ist unmöglich aber ich sehne es herbei. Vielleicht auch ein Zeitfenster in der Vergangenheit, bevor die Dinge anfingen kompliziert zu werden. Aber wenn ich wieder Dünn bin, sehe ich auch irgendwann die Perfektion, die das mit sich bringt. Nicht eine Perfektion die andere beobachten können, nein, nur eine, die ich ausstrahle und die nur für meine Augen bestimmt ist.